Lutz Bleidorn ECHO LICHT

25.05. bis 02.07.16


Lutz Bleidorns Landschaften sind symbolischer Natur. Er schafft offen deutbare phantastische Welten, in denen der Betrachter viel Raum für eigene Entdeckungsreisen findet.
Der Malprozess nimmt oft Jahre in Anspruch, was man an den sich immer wieder überlagernden Farben und an den geschundenen Oberflächen deutlich spürt.
In einigen Bildern gibt der Maler den Weg frei in eine Welt, die sich in einem alles versöhnenden Gegenlicht wärmen darf, anderenorts erglüht die Landschaft in einem Lichtrausch, der den Betrachter in Bereiche jenseits des vertrauten Farbempfindens führt.
Zwischen seinen beiden Energiequellen, der Natur und der Kindheit, entwirft Lutz Bleidorn seine Visionen. Als Kind lag der Künstler gerne im Garten und sah durch die Zweige dem Himmel nach. Dahinter öffnet sich ihm eine weitaus größere Welt - eine Welt aus Licht und Geist, bedingungsloser Freundlichkeit.

Wir laden Sie herzlich ein zur Vernissage am Mittwoch, 25. Mai 2016 um 19 Uhr.
Einführende Worte von Claudia Syndram; Lutz Bleidorn ist anwesend.